Classic Parts

Es gibt viele Gründe sich für Mercedes-Benz Original-Teile zu entscheiden.

Im Wesentlichen sind für Mercedes-Benz Oldtimerbesitzer jedoch immer folgende Tatsachen ausschlaggebend, sich für Mercedes-Benz Original-Teile zu entscheiden.

Werterhalt dank Original-Teilen

Originaler geht es nicht. Dieses Motto gilt ganz besonders auf dem Gebiet der Ersatzteilversorgung. Mercedes-Benz Original-Teile sind von Mercedes-Benz oder im Auftrag entwickelte Teile, die nach exakten Standards gefertigt werden.

Der uneingeschränkte Zugang zu den Daten, Dokumenten und Zeichnungen des Daimler Konzernarchivs garantiert bei der Wiederauflage der Teile hundertprozentige Authentizität. Zusätzlich stehen uns die Einrichtungen von Forschung und Entwicklung, die Erfahrungen des Prototypenbaus der Werke und die neuesten technischen Möglichkeiten zur originalen Neufertigung von Teilen zur Verfügung. Darüber hinaus erweitert der Zugang zum speziellen Know-how der dem Unternehmen eng verbundenen Zulieferern den essenziellen Originalitätsanspruch von Mercedes-Benz Classic.

In vielen Fällen können wir noch auf die Originalwerkzeuge aus der Serienproduktion zurückgreifen. Sie werden je nach Beschaffenheit unmittelbar verwendet oder von Spezialisten im Vorfeld der Produktion aufgearbeitet. Wenn möglich, übernimmt sogar der damalige Serienlieferant die erneute Produktion des Ersatzteils.

Alle diese Faktoren tragen zum Erhalt der Originalität, der historischen technischen Perfektion sowie dem Werterhalt Ihres Mercedes-Benz Klassikers bei. Ein Mercedes-Original bleibt auch nach einer Restaurierung mit Mercedes-Benz Original-Teilen ein Original.

Langlebigkeit und Zuverlässigkeit

Die Fertigung von Mercedes-Benz Original-Teilen unterliegt einem anspruchsvollen Qualitätsmanagement. Modernste Produktionsverfahren sowie strengste Material- und Funktionsprüfungen garantieren die Einhaltung aller relevanten Vorschriften und gesetzlichen Vorgaben. Selbstverständlich auch für Zulieferteile.

Alle Ersatzteile für Ihren Mercedes-Benz Klassiker unterliegen den gleichen Qualitätsstandards, die Mercedes-Benz Neuteile erfüllen müssen. Sie entsprechen in Konstruktion, Form, Passgenauigkeit und vielen anderen Faktoren den früheren Serienteilen und werden nach den Originalzeichnungen geprüft. Dabei profitiert Mercedes-Benz bei allen Prüf- und Messvorgängen von modernster High-Tech und dem umfassenden Know-how der Prüfstellen seiner Produktionswerke sowie den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen.

In Zusammenarbeit mit den werkseigenen Forschungslabors werden beispielsweise die Korrosions-Beständigkeit von Materialien und Oberflächen geprüft sowie die Zusammensetzung von Blech-, Stahl- und Eisenteile hinsichtlich ihrer Härte, Biegefestigkeit und Sprödigkeit. Im Labor für nicht-metallische Werkstoffe, werden unter anderem an Gummi- und Kunststoffteilen Härteprüfungen und Beständigkeits-Prüfungen vorgenommen. Ergänzt wird dies durch regelmäßige zerstörende Prüfungen, wie etwa Belastungstests von Bremstrommeln und Felgen oder Druckprüfungen von Leitungen.

Kurz gesagt: Präzise Verarbeitung und hohe Passgenauigkeit von Original-Teilen garantieren die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit jedes Mercedes-Benz Klassikers. Jedes Teil ist eine Maßanfertigung. Jede Bohrung sitzt an der richtigen Stelle, jedes Gewinde greift, jeder Anschluss passt – bei der Montage und der täglichen Belastung.

Original-Teile schützen

Die Sicherheit hat seit jeher den höchsten Stellenwert bei den Fahrzeugen der Marke Mercedes-Benz. Professor Béla Barényi, der seit 1939 in der Vorentwicklung der Daimler-Benz AG tätig war, ging mit seinen insgesamt 2.500 angemeldeten Patenten als Nestor der passiven Sicherheit in die Geschichte des Automobilbaus ein. Entwicklungen wie die stabile Fahrgastzelle, die Sicherheitslenkung oder die Knautschzone haben bei Automobilherstellern weltweit dazu beigetragen, die Unfallfolgen für Fahrzeuginsassen zu entschärfen. Der Einsatz von Mercedes-Benz Original-Teilen gewährleistet diese Sicherheit auch in Zukunft – bei Neufahrzeugen und den Klassikern von Mercedes-Benz.

Die Verwendung von Teilen aus Produktionen nicht autorisierter Hersteller birgt neben dem vollständigen Verlust der Mercedes-Benz Herstellergarantie und dem Ausschluss jeglicher Haftung erhebliche Sicherheitsrisiken.

Plagiate entsprechen in der Werkstoff- und Oberflächengüte sowie in der Konstruktion nur selten den Original-Teilen. Eine kürzere Lebensdauer, geringere Belastbarkeit, schlechtere Korrosionsbeständigkeit und höherer Verschleiß reduzieren die Zuverlässigkeit und Sicherheit Ihres Fahrzeugs um ein Vielfaches. Gefährlich wird dies vor allem bei Teilen, deren Versagen die Fahrzeug- und Insassensicherheit gefährden.

Crashtests haben bewiesen, dass Mercedes-Benz Fahrzeuge, die mit Original-Teilen repariert wurden, über dieselben Crasheigenschaften verfügen wie unfallfreie Serienfahrzeuge. Die Sicherheit der Insassen wird in keiner Weise beeinträchtigt. Dies gilt nicht nur für Neufahrzeuge, sondern auch für die klassischen Automobile von Mercedes-Benz.